Was ist Azure Lighthouse?

Azure Lighthouse ermöglicht die Verwaltung mehrerer Mandanten mit hoher Skalierbarkeit, stärkerer Automatisierung und verbesserter Governance für alle Ressourcen.

Mit Azure Lighthouse können Dienstanbieter verwaltete Dienste mithilfe umfassender und stabiler Tools bereitstellen, die in die Azure-Plattform integriert sind. Kunden behalten die Kontrolle darüber, wer auf ihren Mandanten zugreifen kann, auf welche Ressourcen ein Zugriff möglich ist und welche Aktionen durchgeführt werden können. Unternehmensorganisationen, die Ressourcen in mehreren Mandanten verwalten, können Azure Lighthouse zum Optimieren von Verwaltungsaufgaben verwenden.

Mandantenübergreifende Verwaltungsfunktionen ermöglichen ein effizienteres Arbeiten mit Azure-Diensten wie Azure Policy, Microsoft Sentinel, Azure Arc und vielen weiteren. Benutzer können im Aktivitätsprotokoll, das im Mandanten des Kunden gespeichert wird und von Benutzern im verwaltenden Mandanten angezeigt werden kann, nachverfolgen, welche Änderungen von wem vorgenommen wurden.

Übersichtsdiagramm von Azure Lighthouse

Vorteile

Azure Lighthouse dient Dienstanbietern beim effizienten Erstellen und Bereitstellen verwalteter Dienste als Hilfe. Dies hat unter anderem folgende Vorteile:

  • Bedarfsorientierte Verwaltung: Kundenbindungs- und Lebenszyklusvorgänge zur Verwaltung von Kundenressourcen sind einfacher und besser skalierbar. Vorhandene APIs, Verwaltungstools und Workflows können mit delegierten Ressourcen, z. B. auch außerhalb von Azure gehosteten Computern, verwendet werden. Dies gilt unabhängig von den Regionen, in denen sie sich befinden.
  • Mehr Transparenz und Kontrolle für Kunden: Kunden können präzise steuern, welche Bereiche sie delegieren und welche Berechtigungen zulässig sind. Sie können Aktionen von Dienstanbietern überwachen und den Zugriff jederzeit vollständig widerrufen.
  • Umfassende und einheitliche Plattformtools: Für Azure Lighthouse können vorhandene Tools und APIs, von Azure verwaltete Anwendungen und Partnerprogramme wie das Cloud Solution Provider-Programm (CSP) genutzt werden. Durch diese Flexibilität werden wichtige Dienstanbieterszenarien unterstützt, einschließlich mehrerer Lizenzierungsmodelle wie EA (Enterprise Agreement), CSP (Cloud Solution Provider) und nutzungsbasierte Bezahlung. Sie können Azure Lighthouse in Ihre vorhandenen Workflows und Anwendungen integrieren und nachverfolgen, welchen Einfluss Sie auf die Kundenbindung haben, indem Sie Ihre Partner-ID verknüpfen.

Funktionen

Azure Lighthouse umfasst mehrere Möglichkeiten zur Optimierung von Kundenbindung und Verwaltung:

Tipp

Ein ähnliches Angebot, Microsoft 365 Lighthouse, hilft Dienstanbietern dabei, ihre Microsoft 365-Kunden im großen Stil zu integrieren, zu überwachen und zu verwalten.

Preise und Verfügbarkeit

Es fallen keine zusätzlichen Kosten für die Verwendung von Azure Lighthouse zur Verwaltung von Azure-Ressourcen an. Jeder Azure-Kunde oder -Partner kann Azure Lighthouse verwenden.

Überlegungen zu regionsübergreifenden und cloudübergreifenden Szenarien

Azure Lighthouse ist ein nicht regionaler Dienst. Sie können delegierte Ressourcen verwalten, die sich in unterschiedlichen Regionen befinden. Die Delegierung von Abonnements auf eine nationale Cloud und die öffentliche Azure-Cloud oder zwei separate nationale Clouds wird nicht unterstützt.

Unterstützung für Azure Lighthouse

Öffnen Sie eine Supportanfrage im Azure-Portal, um Unterstützung bei der Verwendung von Azure Lighthouse zu erhalten. Wählen Sie als ProblemtypTechnisch aus. Wählen Sie ein Abonnement aus und dann Lighthouse (unter Überwachung und Verwaltung).

Nächste Schritte