Erstellen einer benutzerdefinierten Personenabfrage

Tipp

Sie können ein Demovideo finden, Beispielergebnisse herunterladen und während der Erstellung Ihrer Abfrage die Erläuterung Show me how (Mir zeigen, wie ) durchgehen. Wählen Sie diese Optionen direkt über Abfrageeinrichtung aus. Setuphilfe mit Link zu Video, Beispiel und exemplarische Vorgehensweise oben Abfrageeinrichtung

Vorbereiten der Abfrage

In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie die Abfrage einrichten und Daten dafür auswählen.

Abfrageeinrichtung

Im Abschnitt Abfrageeinrichtung auf der Seite Analyse definieren Sie einige grundlegende Informationen zu Ihrer Abfrage, z. B. den Namen, den Zeitraum, den sie analysieren wird, und ob sie eigenständig aktualisiert wird.

So richten Sie Ihre Abfrage ein

  1. Navigieren Sie auf der Seite Analyse der Advanced Insights-App zu Benutzerdefinierte Abfragen > Personenabfrage, und wählen Sie Analyse starten aus.

    Hinweis

    Wenn Sie bereits Viva Insights Kunde sind, lesen Sie den Hinweis in der Einführung, um weitere Informationen zur Verwendung der neuen Plattform zu erhalten.

  2. Gehen Sie unter Abfrageeinrichtung:

    1. Optional: Benennen Sie Ihre Abfrage. Abfragen wird ein Standardname zugewiesen, der dem folgenden Format folgt: Abfragetyp, Benutzer-ID, Datum und Uhrzeit. Stellen Sie sicher, dass der Name eindeutig ist.
    2. Optional: Wählen Sie einen Zeitraum aus. Dieses Feld ist standardmäßig auf Letzte 3 Monate festgelegt, aber Sie können einen anderen Zeitraum auswählen, den Ihre Abfrage analysieren soll. Wählen Sie aus Letztes Jahr, Letzte 6 Monate, Letzter 1 Monat oder benutzerdefinierter Datumsbereich aus. Wenn Sie einen benutzerdefinierten Datumsbereich auswählen, verwenden Sie die Datumsauswahl, um den Bereich auszuwählen. Dropdownliste Zeitraum mit hervorgehobener Datumsauswahl.
    3. Optional: Legen Sie fest, dass die Abfrage automatisch aktualisiert wird, indem Sie das Feld Automatische Aktualisierung auswählen. Wenn Sie die Option automatische Aktualisierung auswählen, wird Ihre Abfrage automatisch ausgeführt und berechnet jedes Viva Insights aktualisierte Daten zur Zusammenarbeit für lizenzierte Personen erhält. Diese Option ist standardmäßig deaktiviert, Aber Sie können sie für jede Abfrage auswählen, in der der Zeitraum nicht angepasst ist. Zeitraum mit hervorgehobener Option

    Hinweis

    Wenn sich die in einer automatisch aktualisierten Abfrage verwendeten Organisationsdaten ändern (z. B. wenn ein Attributname geändert oder ein Attribut entfernt wird), wird beim Ausführen der Abfrage möglicherweise ein Fehler angezeigt.

    1. Optional: Geben Sie eine Beschreibung ein.

    2. Optional: Legen Sie fest, wie die Abfrage gruppiert wird. Standardmäßig werden benutzerdefinierte Personenabfragen nach Monat gruppiert. Wenn Sie diese Einstellung in Woche ändern möchten, wählen Sie unter dem Feld Beschreibung die Option Weitere Einstellungen aus. Beschreibungsfeld mit hervorgehobener Schaltfläche Wenn Sie Weitere Einstellungen auswählen, gelangen Sie zum Bereich Weitere Einstellungen . Neben Gruppieren nach werden in diesem Bereich die Metrikregeln angezeigt, die für Ihre Abfrage gelten. Wenn Sie mehr über Metrikregeln erfahren möchten, die für Ihre Abfrage gelten, wählen Sie Metrikregeldetails anzeigen aus.

    Hinweis

    Metriken sind Kriterien, die zum Messen der Produktivität und des Wohlbefindens von Mitarbeitern verwendet werden, und Metrikregeln sind Regeln, die Viva Insights verwendet werden, um die Genauigkeit Ihrer Abfrageergebnisse zu verbessern.

    Weitere Informationen zu Metriken, die in Viva Insights verwendet werden, finden Sie unter Metrikdefinitionen. Weitere Informationen zu Metrikregeln finden Sie unter Metrikregeln.

Metriken

Unter Auswählen von Metriken für das, was Sie über Ihre Mitarbeiter wissen möchten, geben Sie an, was Sie über die Mitarbeiter herausfinden möchten, die Sie analysieren, und definieren auch die Mitarbeiter, die Sie in Ihre Abfrage einbeziehen.

Informationen zu Metriken

Metriken sind Kriterien, die zur Messung der Produktivität und des Wohlbefindens von Mitarbeitern verwendet werden. Wenn Sie sich beispielsweise fragen, wie viel Zeit Mitarbeiter nach ihrer Arbeitszeit mit der Zusammenarbeit verbringen, können Sie die Metriken Geplante Anrufstunden nach Feierabend und Chatstunden nach Feierabend in Ihrer Abfrage verwenden.

Bereich "Metriken auswählen"
Metrikkategorien

Im Bereich Metriken auswählen werden Metriken nach Metrikkategorie gruppiert. Erweitern Sie die Kategorien, um zu sehen, welche Metriken sie enthalten. Angenommen, Sie haben in unserem früheren Beispiel nach den Metriken für geplante Anrufzeiten nach Feierabend und Chatstunden nach Feierabend gesucht. Sie finden sie in der Metrikkategorie Zusammenarbeit nach Feierabend .

Bereich

Filter, Schlüsselwortsuche und weitere Informationen

Es gibt noch einige andere Möglichkeiten, Metriken zu finden, die in Ihre Abfrage eingeschlossen werden sollen. Sie können auf der linken Seite des Bereichs nach Typ (z. B. Metriken zur Aktivitätsanzahl oder Besprechungsmetriken) filtern oder die Suchleiste verwenden, um Metriken nach Schlüsselwort zu suchen. Wenn Sie mit Power BI-Vorlagen arbeiten, verwenden Sie Nach Power BI-Vorlagen filtern , um Metriken zu wählen, die in bestimmten Berichten verwendet werden.

Um mehr über eine Metrik zu erfahren, zeigen Sie auf das Informationssymbol.

Screenshot der Metrik-QuickInfo für Anrufstunden.

So fügen Sie Ihrer Abfrage Metriken hinzu

So fügen Sie Ihrer Abfrage Metriken hinzu:

  1. Wählen Sie unter Metriken für das, was Sie über Ihre Mitarbeiter wissen möchten, die Schaltfläche Metriken hinzufügen aus.

    Abschnitt

  2. Über die Schaltfläche Metriken hinzufügen gelangen Sie zum Bereich Metriken auswählen . Wählen Sie mithilfe der Häkchen und der zuvor beschriebenen Tools (Filter, Suche und Gruppierung) die Metriken aus, die Sie in der Abfrage verwenden möchten, und wählen Sie dann Zu Abfrage hinzufügen aus.

    Über die Schaltfläche Zu Abfrage hinzufügen werden diese Metriken zu Ihrer Abfrage hinzugefügt, und Sie gelangen zurück zum Setupbildschirm. Die ausgewählten Metriken werden als Tags im Feld unterhalb der Abschnittsbeschreibung angezeigt.

    Abschnitt

Mitarbeiter

Nachdem Sie ermittelt haben, was Sie über Mitarbeiter wissen möchten, wählen Sie aus, welche Mitarbeiter Sie in Ihre Abfrage einbeziehen möchten. Definieren Sie unter Auswählen, welche Mitarbeiter Sie in die Abfrage einbeziehen möchten, die Mitarbeiter, die Sie über Bedingungen und Bedingungsgruppen analysieren möchten.

Informationen zu Bedingungen und Bedingungsgruppen

Eine Bedingung ist eine Anweisung zu einem Attribut, das Sie in Ihrer Abfrage analysieren möchten. Eine Bedingung extrahiert nur Zeilen aus Ihren Organisationsdaten, die bestimmte Kriterien erfüllen, die Sie in der Bedingungsanweisung angeben. Wenn Ihre Bedingungsanweisung beispielsweise "Organization = Contoso.com" lautet, würde die Abfrage nur Zeilen extrahieren, die Contoso.com" unter der Spalte Organisation entsprechen. Eine Bedingungsgruppe ist eine Kombination von Bedingungen, die mit einer Konjunktion ("and" oder "or") verbunden sind. In der folgenden Abbildung befindet sich die Bedingungsgruppe im Block rechts neben der Konjunktion "or".

Bedingungsgruppe

Ist aktiv

Die App definiert eine Bedingung für Sie vor: "Ist aktiv.". Wenn Sie diese Bedingung auf "true" festlegen, analysiert die Abfrage nur aktive Mitarbeiter. Aktive Mitarbeiter senden mindestens eine E-Mail oder einen Teams-Chat während der Zeiteinheit (Tag, Woche oder Monat), die durch die Einstellung Gruppieren nach der Abfrage definiert ist.

Wenn Sie die Ausgabedatei Ihrer Abfrageergebnisse öffnen, wird in der Spalte IsActive für jede Zeile der boolesche Wert "TRUE" oder "FALSE" angezeigt.

So fügen Sie Ihrer Abfrage Mitarbeiter hinzu

  1. Wählen Sie unterhalb des vordefinierten Filters "Ist aktiv" die Schaltfläche Bedingung hinzufügen und dann Organisationsdaten aus. Screenshot: Schaltfläche

    Wählen Sie zum Hinzufügen einer Bedingungsgruppe die Schaltfläche Bedingungsgruppe hinzufügen aus, und wählen Sie organisationsbezogene Datenattribute , Operator (= oder !=) und Wert(e) aus. Die von Ihnen ausgewählten Werte werden als Tags angezeigt.

    Hinweis

    Die Standard-Konjunktion für Bedingungen und Bedingungsgruppen ist "and". Wenn Sie stattdessen "oder" auswählen möchten, verwenden Sie das Dropdownmenü.

Mitarbeiter gesamt und gemessen

Unter den Schaltflächen Bedingung hinzufügen und Bedingungsgruppe hinzufügen wird eine Zahl für Mitarbeiter gesamt und Gemessene Mitarbeiter angezeigt. Diese Zahlen geben an, wie viele Mitarbeiter gemessen werden können und wie viele Mitarbeiter die Abfrage tatsächlich misst. Wenn Sie diese Zahlen überprüfen, bevor Sie Ihre Abfrage ausführen, können Sie feststellen, ob Sie die richtigen Bedingungen und Bedingungsgruppen ausgewählt haben.

Mitarbeiterattribute

Informationen zu Mitarbeiterattributen

Mitarbeiterattribute sind die Datenfelder oder Spalten, die Sie in Ihre Mitarbeiterdaten hochgeladen haben. In Wählen Sie aus, welche Mitarbeiterattribute Sie in die Abfrage einschließen möchten, schränken Sie ein, welche Datenfelder Ihre Abfrage enthält (z. B. Auftragsebene oder Einstellungsdatum), um zu verhindern, dass Ihre Ausgabedatei (.csv) größer als erforderlich ist. Hier können Sie eine Auswahl treffen:

  • Verbessert die Datenanalyse mit weniger Spalten in einer kleineren Datei.
  • Schützt private Daten weiter, indem Spalten aus der Datei ausgeschlossen werden.
  • Ermöglicht die Auswahl von Alle löschen , um die ausgewählten Spalten zu löschen.

So fügen Sie Ihrer Abfrage Mitarbeiterattribute hinzu

  1. Wählen Sie die Schaltfläche Attribute auswählen aus, und wählen Sie dann Folgendes aus:

    1. Verwenden Sie im rechten Bereich die Prüfliste, um eine Auswahl zu treffen.
    2. Wenn Sie mit der Auswahl von Attributen fertig sind, wählen Sie die Schaltfläche Zur Abfrage hinzufügen aus. Abschnitt Attribute werden als Tags im Feld zur Schaltfläche Attribute auswählen angezeigt.

    Hinweis

    Wenn ein Attribut als rotes Tag angezeigt wird, wurde dieses Attribut möglicherweise entfernt oder umbenannt. Möglicherweise werden rote Tags angezeigt, wenn Sie eine Abfrage klonen oder bearbeiten und die Attribute seit der letzten Ausführung der Abfrage geändert wurden. Sie können diese markierten Attribute entfernen, damit die Abfrage ordnungsgemäß ausgeführt wird.

Ausführen der Abfrage

  1. Nachdem Sie Ihre Abfrage eingerichtet, Metriken ausgewählt, Bedingungen und Bedingungsgruppen sowie ausgewählte Mitarbeiterattribute festgelegt haben, können Sie Ihre Abfrage ausführen. Wählen Sie die Schaltfläche Ausführen in der oberen rechten Ecke des Bildschirms aus.

So greifen Sie auf Ihre Abfrageergebnisse zu

Nachdem Die Abfrage ausgeführt wurde, greifen Sie auf der Seite Abfrageergebnisse auf die Ergebnisse zu. Auf der Seite Abfrageergebnisse können Sie ihre Abfrage auch bearbeiten und klonen. Weitere Informationen finden Sie unter Zugreifen auf Abfrageergebnisse und Ändern vorhandener Abfragen.

Beispiel für eine Personenabfrage für die Kommunikation nach Feierabend

Angenommen, Sie möchten eine benutzerdefinierte Personenabfrage ausführen, um herauszufinden, wie oft Manager teams-Chats nach ihrer Arbeitszeit per E-Mail senden und senden. Sie möchten:

  • Analysieren Sie nur die "West"-Organisation Ihres Unternehmens, die in Ihren Mitarbeiterdaten bereitgestellt wird.
  • Sehen Sie sich die Daten der letzten sechs Monate an, gruppiert nach Monat.
  • Schließen Sie senior manager aus der Abfrage aus.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Richten Sie Ihre Abfrage ein.

    1. Abfragename: Geben Sie ihrer Abfrage einen benutzerdefinierten Namen, indem Sie etwas wie "AfterHoursWest" eingeben.
    2. Zeitraum: Wählen Sie Letzte 6 Monate aus.
    3. Automatische Aktualisierung: Sie möchten diese Nur einmal ausführen. Lassen Sie daher das Feld Automatische Aktualisierung deaktiviert.
    4. Beschreibung: Andere Analysten in Ihrer Organisation möchten möglicherweise mehr über diese Abfrage wissen, also geben Sie ihr eine kurze Beschreibung.
    5. Weitere Einstellungen: Diese Abfrage soll nach Monat und nicht nach Woche gruppiert werden. Wählen Sie Weitere Einstellungen aus, und ändern Sie dann Gruppieren nach in Monat.
  2. Fügen Sie Metriken hinzu.

    1. Wählen Sie unter Metriken für das, was Sie über Ihre Mitarbeiter wissen möchten, die Schaltfläche Metriken hinzufügen aus.
    2. Da Sie Metriken zur Zusammenarbeit nach Feierabend hinzufügen möchten, erweitern Sie die Metrikkategorie Zusammenarbeit nach Stunden .
    3. Wählen Sie die Metriken Nach Stunden E-Mail-Stunden und Chatnachrichten nach Feierabend aus.
    4. Wählen Sie die Schaltfläche Zur Abfrage hinzufügen aus.
  3. Geben Sie die Mitarbeiter an, die Sie analysieren möchten.

    1. Lassen Sie unter Auswählen, welche Mitarbeiter Sie in die Abfrage einbeziehen möchten, den Filter "Ist aktiv" auf "true" festgelegt.
    2. Wählen Sie Bedingung hinzufügen aus.
    3. Wählen Sie Organisationsdaten aus.
    4. Wählen Sie Organisation aus, belassen Sie den Operator bei "=", und wählen Sie in der Dropdownliste eine Mitarbeiterorganisation Ihres Unternehmens aus. Wie bereits erwähnt, wählen Sie in dieser Liste "Westen" aus.
    5. Wählen Sie Bedingungsgruppe hinzufügen aus. Sie möchten keine Senior Manager in diese Abfrage einbeziehen. Daher:
      1. Wählen Sie in der Dropdownliste Organisationsdaten die Option Ebenenbezeichnung aus.
      2. Belassen Sie den Operator bei "=".
      3. Wenn Sie möchten, können Sie die Suchleiste verwenden, um Titel mit "Manager" zu finden. Wählen Sie in der Dropdownliste Manager, Vertriebsleiter und Entwurfsmanager aus.
    6. Überprüfen Sie die Gesamtzahl der Mitarbeiter anhand der gemessenen Mitarbeiter. Wenn diese Zahl deaktiviert zu sein scheint, passen Sie Die oben genannten Bedingungen an.
  4. Wählen Sie die Mitarbeiterattribute aus, die Sie in Ihre Ausgabedatei einschließen möchten.

    1. Wählen Sie unter Auswählen, welche Mitarbeiterattribute Sie in die Abfrage einschließen möchten die Schaltfläche Attribute auswählen aus.
    2. Wählen Sie im rechten Bereich PopulationType aus.
    3. Wählen Sie die Schaltfläche Zur Abfrage hinzufügen aus.
  5. Führen Sie die Abfrage aus. Wählen Sie oben rechts auf dem Bildschirm die Schaltfläche Ausführen aus.

  6. Nachdem die Abfrage erfolgreich ausgeführt wurde, finden Sie die Ergebnisse auf der Seite Abfrageergebnisse . An:

    1. Herunterladen der .csv Ausgabedatei: Wählen Sie das CSV-Symbol in der Spalte Downloads aus. Wenn Sie die Abfrage mit einer anderen Datei verbinden möchten, z. B. mit einer Power BI-Visualisierung, können Sie das Symbol link kopieren auswählen.
    2. Bearbeiten, Bearbeiten des Abfragenamens, Klonen, Favoriten oder Löschen der Abfrage: Wählen Sie die Auslassungspunkte rechts neben der Spalte Downloads aus, und wählen Sie dann die entsprechende Auswahl aus.

    Achtung

    Beim Bearbeiten von Abfragen werden vorhandene Ergebnisse überschrieben. Wenn Sie die Ergebnisse Ihrer Abfrage beibehalten möchten, verwenden Sie stattdessen die Funktion Klonen , die eine identische Kopie der Abfrage erstellt.

    Hinweis

    Nur der Analyst, der die Abfrage ursprünglich ausgeführt hat, kann Abfragename bearbeiten, Bearbeiten oder Löschen der Abfrage. Andere Analysten in der Organisation können die Abfrage anzeigen, klonen und als Favoriten festlegen .

Metrikbeschreibungen

Zugreifen auf Abfrageergebnisse und Ändern vorhandener Abfragen