Organisieren Ihres Backlogs und Zuordnen untergeordneter Arbeitselemente zu übergeordneten Elementen in Azure Boards

Azure DevOps Services | Azure DevOps Server 2022 – Azure DevOps Server 2019 | TFS 2018

Nachdem Sie Ihrem Portfoliobacklog Features oder Epics hinzugefügt haben, organisieren Sie Ihren Backlog, indem Sie Backlogelemente zuordnen. Sie können Elemente schnell einer Hierarchie hinzufügen und gruppieren. Außerdem führen Sie einen Drillup oder down innerhalb der Hierarchie durch, ordnen Sie Elemente neu an, und filtern Sie hierarchische Ansichten.

In diesem Artikel lernen Sie Folgendes:

  • Öffnen Ihres Produktbacklogs oder Portfoliobacklogs
  • Anzeigen der Strukturhierarchie
  • Gruppieren von Backlogelementen mithilfe des Zuordnungsbereichs
  • Elemente durch Ziehen oder die Option übergeordnetes Element ändern erneut

Hinweis

Informationen zu den Unterschieden zwischen Backlogs, Boards, Taskboards und Lieferplänen finden Sie unter Backlogs, Boards und Pläne. Wenn In Ihrem Backlog oder Board nicht die arbeitsaufgaben angezeigt werden, die Sie erwarten oder möchten, lesen Sie Einrichten Ihrer Backlogs und Boards.

Voraussetzungen

Backlogs werden automatisch erstellt, wenn Sie ein Projekt erstellen oder ein Team hinzufügen. Jedes Team hat Zugriff auf seine eigenen Produkt-, Portfolio- und Sprintbacklogs, wie unter Informationen zu Teams und Agile-Tools beschrieben.

Hinweis

Benutzer mit Stakeholder-Zugriff für ein öffentliches Projekt haben vollzugriff auf Backlog- und Boardfeatures, genau wie Benutzer mit Standardzugriff . Weitere Informationen finden Sie unter Schnellreferenz für den Zugriff auf Beteiligte.

Hinweis

Benutzer des Stakeholderzugriffs für ein privates Projekt können keine Elemente ziehen, um sie zuzuordnen oder neu zuzuordnen oder ihren Sprint zuzuweisen.

Hinweis

Benutzer mit Dem Zugriff auf Beteiligte können elemente nicht ziehen, um sie zuzuordnen oder neu zuzuordnen oder ihren Sprint zuzuweisen.

Öffnen Des Backlogs über das Webportal

Öffnen Sie in Ihrem Webbrowser Ihr Produktbacklog.

  1. (1) Überprüfen Sie, ob Sie das richtige Projekt ausgewählt haben, (2) Boards Backlogs und> (3) das richtige Team aus dem Teamauswahlmenü auswählen.

    Screenshot: Offene Arbeit, Backlogs für ein Team.

    Um einen anderen Backlog auszuwählen, öffnen Sie die Auswahl, und wählen Sie dann ein anderes Team aus, oder wählen Sie die Option Backlogverzeichnis anzeigen aus. Oder geben Sie ein Schlüsselwort in das Suchfeld ein, um die Liste der Teambacklogs für das Projekt zu filtern.

    Screenshot: Auswählen eines anderen Teams.

    Tipp

    Wählen Sie das Sternsymbol aus, um ein Teambacklog als Favoriten auszuwählen. Favoritenartefakte ( Favoritensymbol) werden oben in der Teamauswahlliste angezeigt.

  2. Überprüfen Sie, ob Sie Storys (für Agile), Probleme (für Basic), Backlog items (for Scrum) oder Requirements (for CMMI) als Backlogebene ausgewählt haben.

    Screenshot: Auswählen von Produktbacklogebene, Backlogelementen, Stories oder Anforderungen.

  3. (Optional) Um auszuwählen, welche Spalten in welcher Reihenfolge angezeigt werden sollen, wählen Sie das Aktionssymbol und dann Spaltenoptionen aus. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern von Spaltenoptionen.

    Screenshot: Spaltenoptionen öffnen.

  1. (1) Überprüfen Sie, ob Sie das richtige Projekt ausgewählt haben, (2) Boards Backlogs und> (3) das richtige Team aus dem Teamauswahlmenü auswählen.

    Screenshot der lokalen Version

    Um ein anderes Team auszuwählen, öffnen Sie die Auswahl, und wählen Sie ein anderes Team aus, oder wählen Sie die Option Alle Backlogs durchsuchen aus. Alternativ können Sie ein Schlüsselwort in das Suchfeld eingeben, um die Liste der Teambacklogs für das Projekt zu filtern.

    Screenshot: Auswählen eines anderen Teams( lokale Version)

    Tipp

    Wählen Sie das Sternsymbol aus, um ein Teambacklog als Favoriten auszuwählen. Favoritenartefakte ( Favoritensymbol) werden oben in der Teamauswahlliste angezeigt.

  2. Überprüfen Sie, ob Sie Backlog-Elemente (für Scrum), Stories (für Agile) oder Anforderungen (für CMMI) als Backlogebene ausgewählt haben.

    Screenshot: Auswählen von Produktbacklogebene, Backlog-Elementen, Stories oder Anforderungen, lokaler Version

  3. (Optional) Um auszuwählen, welche Spalten in welcher Reihenfolge angezeigt werden sollen, wählen Sie das Aktionssymbol und dann Spaltenoptionen aus. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern von Spaltenoptionen.

    Screenshot: Optionen zum Öffnen von Spalten, lokale Version.

Öffnen Sie in Ihrem Webbrowser das Produktbacklog Ihres Teams. (1) Wählen Sie das Team aus der Projekt-/Teamauswahl aus, wählen Sie (2) Arbeit, (3) Backlogs und (4) das Produktbacklog aus, bei dem es sich um Backlog-Elemente (für Scrum), Stories (für Agile) oder Anforderungen (für CMMI) handelt.

Screenshot: Öffnen der Seite

Um ein anderes Team auszuwählen, öffnen Sie die Projekt-/Teamauswahl, und wählen Sie ein anderes Team aus, oder wählen Sie die Option Durchsuchen aus.

Screenshot: Auswählen eines anderen Teams, TFS-2018-Version.

Hinweis

Die Bilder, die Sie in Ihrem Webportal sehen, unterscheiden sich möglicherweise von den Bildern, die Sie in diesem Artikel sehen. Diese Unterschiede ergeben sich aus Aktualisierungen an Ihrer Web-App, optionen, die Sie oder Ihr Administrator aktiviert haben, und dem Prozess, der beim Erstellen Ihres Projekts ausgewählt wurde – Agile, Basic, Scrum oder CMMI. Der Basic-Prozess ist mit Azure DevOps Server 2019 Update 1 und höheren Versionen verfügbar.

Anzeigen übergeordneter Aufgaben und Erweitern der Strukturhierarchie

Sie können verschiedene Optionen zum Anzeigen von Backlogarbeitselementen über das Menü Ansichtsoptionen festlegen. Informationen dazu, welche Optionen basierend auf den Aufgaben festgelegt werden sollen, die Sie ausführen möchten, finden Sie unter Konfigurieren der Backlogansicht.

  1. Um Übergeordnete Elemente oder eine Strukturhierarchie anzuzeigen, wählen Sie das Ansichtsoptionensymbol aus, und schieben Sie übergeordnete Elemente auf Ein.

    Screenshot: Boards, Backlogs, Open View-Optionen und Auswählen von Eltern auf, Cloudversion.

    Die hierarchische Ansicht wird angezeigt. In dieser Ansicht können Sie Elemente erneut verschieben, indem Sie ein untergeordnetes Element auf ein neues übergeordnetes Element ziehen.

    Screenshot der hierarchischen Ansicht

  2. Verwenden Sie die Symbole Erweitern und Reduzieren, um eine Ebene der Hierarchie zu erweitern oder zu reduzieren.

    Screenshot: Erweitern und Reduzieren von Symbolen, Cloudversion.

Sie können verschiedene Optionen zum Anzeigen von Backlogarbeitselementen über das Menü Ansichtsoptionen festlegen. Informationen dazu, welche Optionen basierend auf den Aufgaben festgelegt werden sollen, die Sie ausführen möchten, finden Sie unter Konfigurieren der Backlogansicht.

  1. Um übergeordnete Elemente oder eine Strukturhierarchie anzuzeigen, wählen Sie Ansichtsoptionen aus, und schieben Sie übergeordnete Elemente auf Ein.

    Screenshot: Boards, Backlogs, Ansichtsoptionen öffnen und Eltern auswählen

    Die hierarchische Ansicht wird angezeigt. In dieser Ansicht können Sie Elemente erneut erstellen, indem Sie ein untergeordnetes Element auf ein neues übergeordnetes Element ziehen.

    Screenshot der hierarchischen Ansicht Backlogs

  2. Verwenden Sie die Symbole Erweitern und Reduzieren, um eine Ebene der Hierarchie zu erweitern oder zu reduzieren.

    Screenshot: Erweitern und Reduzieren von Symbolen

Legen Sie auf der Seite "Product Backlog " die Option Eltern auf Anzeigen fest, wenn Sie innerhalb der Hierarchie einen Drill up oder down ausführen möchten. Sie können elemente auch ziehen, um Elemente aus dieser Ansicht erneut zu erstellen.

Hierarchische Ansicht von Backlogs

Verwenden Sie die Symbole Erweitern und Reduzieren, um eine Ebene der Hierarchie zu erweitern oder zu reduzieren.

Hierarchische Ansicht reduziert

Zuordnen von Elementen, um sie unter einem Feature oder Epic zu gruppieren

Wenn Sie Ihren Backlog bereits erstellt haben und es nun organisieren möchten, können Sie dies am einfachsten tun, indem Sie untergeordnete Elemente eltern zuordnen.

  1. Wählen Sie Ansichtsoptionen und dann Zuordnung aus.

    Screenshot: Optionen anzeigen, Zuordnung aktiviert, Cloudversion

    Der Zuordnungsbereich wird sofort angezeigt.

  2. Suchen Sie nach nicht analysierten Backlogelementen, die möglicherweise am Ende der übergeordneten Gruppe von Backlogelementen angezeigt werden. Eltern müssen in Den Ansichtsoptionen aktiviert sein.

    Screenshot: Zuordnen von nicht analysierten Elementen zu einem Feature( Cloudversion)

  3. Wenn Sie Features Epics zuordnen möchten, wählen Sie im Backlog-Selektor die Option Features backlog aus. Der Epics-Zuordnungsbereich wird automatisch angezeigt.

  1. Wählen Sie Ansichtsoptionen und dann Zuordnung aus.

    Screenshot: Optionen anzeigen, Zuordnung aktiviert.

    Der Zuordnungsbereich wird sofort angezeigt.

  2. Suchen Sie nach nicht analysierten Backlogelementen, die möglicherweise am Ende der übergeordneten Gruppe von Backlogelementen angezeigt werden. Eltern müssen in Den Ansichtsoptionen aktiviert sein.

    Screenshot: Zuordnen nicht analysierter Elemente zu einem Feature

  3. Wenn Sie Features Epics zuordnen möchten, wählen Sie im Backlog-Selektor die Option Features backlog aus. Der Epics-Zuordnungsbereich wird automatisch angezeigt.

Um ein Backlogelement einem Feature zuzuordnen, aktivieren Sie zuerst die Zuordnung aus Ihrem Backlog (Backlogelemente, Stories oder Anforderungen). Suchen Sie als Nächstes nach der Gruppe Nicht analysierte Backlogelemente, indem Sie das Eltern-Steuerelement auf Anzeigen festlegen. Nicht analysierte Backlogelemente werden am Ende der übergeordneten Gruppe von Backlogelementen angezeigt.

Ziehen Sie Elemente, die derzeit nicht analysiert werden, in das Feature, zu dem sie gehören. Außerdem können Sie ein Backlogelement auf ein anderes Feature ziehen, um das übergeordnete Element zu ändern. Mit dieser Zuordnung werden links zwischen dem Feature und den Benutzergeschichten erstellt, die auf der Registerkarte (Links) erfasst werden.

Screenshot: Zuordnen eines Backlogelements zu einem Portfoliobacklogarbeitselement

Sie können Backlog- und Sprintbacklogelemente auf dieselbe Weise auswählen wie Elemente mit mehrfacher Auswahl aus Abfrageergebnissen.

Es ist der gleiche Prozess, Features Epen zuzuordnen. Ziehen Sie aus dem Backlog Features in ein Ep, das im Zuordnungsbereich aufgeführt ist.

Ändern der übergeordneten Aufgabe und Neuanordnen von Elementen

Wenn Sie die Reihenfolge oder Gruppierung ändern müssen, ziehen Sie das Element an den neuen Speicherort.

Sie können ein Element mithilfe des Zuordnungsbereichs erneut erstellen oder es innerhalb der Hierarchie ziehen, um das übergeordnete Element zu ändern.

Erneutes Anordnen oder Anordnen von Arbeitselementen in einem Backlog

Sie können Backlogelemente nur unter anderen Features und Features unter anderen Epics neu erstellen.

Um die Priorität eines Elements innerhalb einer Gruppe zu ändern, ziehen Sie das Element innerhalb der hierarchischen Gruppe nach oben oder unten. Das Neuanordnen aus einem Portfoliobacklog funktioniert genauso wie beim Verschieben von Artikeln in die Prioritätsreihenfolge ihres Produktbacklogs.

Einschränkungen beim Neuanordnen von Backlogelementen im Besitz anderer Teams

Wenn Sie feststellen, dass Sie ein Backlogelement nicht neu anordnen können, überprüfen Sie, ob das Infosymbol in der ersten Spalte angezeigt wird, wie in der folgenden Abbildung dargestellt.

Einschränkungen beim Neuanordnen von Backlogelementen mit mehreren Teams

Sie können Elemente, die sich im Besitz anderer Teams befinden, aber keine Elemente, die anderen Teams gehören, neu anordnen. Weitere Informationen finden Sie unter Backlogs, Portfolios und agile Projektverwaltung, Arbeiten mit dem Besitz von Backlogelementen in mehreren Teams.

Ändern eines übergeordneten Elements mehrerer Backlogelemente

Aus einem Produkt- oder Portfoliobacklog können Sie mehrere Arbeitselemente mehrfach auswählen und übergeordnete Elemente ändern... auswählen, um die Elemente mit einem übergeordneten Arbeitselement zu verknüpfen.

Screenshot der Option

Screenshot: Option

Hinzufügen von Portfoliobacklogebenen und -boards

Wenn Sie mehr als zwei Portfoliobacklogs benötigen, können Sie bis zu zwei weitere für insgesamt fünf Backlogebenen hinzufügen.

Sie können sie hinzufügen, indem Sie Ihren Prozess anpassen, neue Arbeitselementtypen hinzufügen und dann Ihre Backlogs und Boards konfigurieren. Sie können auch die für einen Arbeitselementtyp (WIT) definierten Felder hinzufügen oder ändern oder eine benutzerdefinierte WIT hinzufügen. Ausführliche Informationen finden Sie unter Anpassen eines Vererbungsprozesses und Anpassen Ihrer Backlogs oder Boards (Vererbungsprozess).

Sie können sie hinzufügen, indem Sie entweder Ihren geerbten Prozess anpassen oder Ihre XML-Definitionsdateien ändern. Sie können auch die für einen Arbeitselementtyp (WIT) definierten Felder hinzufügen oder ändern oder eine benutzerdefinierte WIT hinzufügen. Informationen dazu finden Sie in den folgenden Artikeln, die auf dem Prozessmodell basieren, das zum Aktualisieren Ihres Projekts verwendet wird:

Vererbungsprozessmodell:

Lokales XML-Prozessmodell:

Sie können sie hinzufügen, indem Sie zusätzliche Arbeitselementtypen definieren und dann Ihre Prozesskonfiguration anpassen. Sie können auch die für einen Arbeitselementtyp (WIT) definierten Felder hinzufügen oder ändern oder eine benutzerdefinierte WIT hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Anpassen des lokalen XML-Prozessmodells und Hinzufügen eines Portfoliobacklogs.

Anzeigen von Rollupstatus, Anzahlen oder Summen

Produkt- und Portfoliobacklogs unterstützen die Anzeige von Rollupspalten. Sie können eine oder mehrere Rollupspalten hinzufügen, um Statusanzeigen, anzahl von abhängigen Arbeitselementen oder Summen ausgewählter numerischer Felder anzuzeigen. Ihre Einstellungen bleiben für jede von Ihnen angepasste Seite erhalten und sind nur für Ihre Ansichten gültig.

Statusanzeigen geben den Prozentsatz absteigender Elemente innerhalb einer Hierarchie an, die geschlossen oder abgeschlossen sind. Die Anzahl zeigt die Gesamtanzahl absteigender Elemente an. Und Summen bieten eine Summe aus numerischen Feldern, z. B. Aufwand, Story Points, Abgeschlossene Arbeit oder Verbleibende Arbeit von untergeordneten Elementen.
Hier werden beispielsweise Statusanzeigen für ein Portfoliobacklog angezeigt.

Beispiel für Portfoliobacklog mit Statusanzeigen